thak-Blog

Bedrohungen aus dem Netz

Bedrohungen aus dem Netz

Computerviren, die Firmennetzwerke lahmlegen, werden vom Bundeskriminalamt als größte Bedrohung der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens angesehen. Die Schäden, die durch entsprechende Taten zu Buche schlagen, sind hoch. So schätzt der Branchenverband BITKOM, dass der Wirtschaft 2019 durch Cyberangriffe ein Verlust von über 100 Milliarden Euro entstanden ist. Neben Unternehmen sind öffentliche Einrichtungen bevorzugte Ziele der Täter, die sich hohe finanzielle Gewinne erhoffen.

Die eingesetzten Viren verschlüsseln nicht nur Server und Sicherungskopien, die gestohlenen – oft geheimen – Daten werden gerne auch veröffentlicht, wenn das geforderte Lösegeld nicht bezahlt wird. Doch der wirtschaftliche Schaden ist eines, ein IT-Ausfall bei der Infrastruktur könnte auch zu Verletzten und Toten führen, wie kürzlich bei einem Fall an der Düsseldorfer Uniklinik. Die meisten Schäden entstehen durch das aktive Klicken auf E-Mail-Anhänge oder das Herunterladen von Software von infizierten Seiten. Das BKA warnt eindringlich vor unüberlegten Aktionen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen