thak-Blog

Cookie-Hinweise von Webseiten verbannen

Cookie-Hinweise von Webseiten verbannen

So schön bunt manche Internetseiten auch sind, Besucher ärgern sich über die rechtlich vorgeschriebenen Hinweise auf Cookies. Die kleinen Text-Dateien, die auf den Userrechner geladen werden, zeichnen das Nutzerverhalten auf, um das Surf- oder Einkaufserlebnis zu personalisieren. Wer gerne Produkte von bestimmten Herstellern anschaut oder kauft, dem werden beim nächsten Besuch der Seite vor allem diese Waren angezeigt. Doch nicht alle Nutzer freut dieser Service.

Wenn die Cookie-Benachrichtigung aufpoppt, empfingen das laut einer Untersuchung knapp zwei Drittel aller Befragten als nervig. 30 Prozent der Nutzer werden durch die Personalisierungen nicht mehr erreicht und fünf Prozent verlassen die Seite, ohne ihr Einverständnis erteilt zu haben. Nach Meinung von Fachleuten sind diese Zahlen alarmierend: Sie wollen die Hinweise auf die Cookies von den Seiten verbannen. Forscher arbeiten schon an Lösungen, bei denen die Nutzer in ihrem Browser pauschal festlegen können, welche Dateien sie akzeptieren möchten und welche nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen