thak-Blog

Keine einfache Lösung

Keine einfache Lösung

Durch die Corona-Pandemie gibt es in Deutschland ganz sicher eines nicht: Eine Angleichung zwischen Arm und Reich. Menschen, die schon vor der Krise kämpfen mussten, haben nichts dazugewonnen. Jobs im Niedriglohnsektor waren oft die ersten, die gestrichen wurden. Andere arbeiten in der Produktion oder im stationären Handel und konnten nicht einfach ins Homeoffice wechseln als die Schulen geschlossen wurden – sie mussten ihre Stunden reduzieren.

Diese Wenigverdiener, die sowieso schon eher politikfern eingestellt sind, könnten sich aber noch weiter von der deutschen Demokratie entfernen, heißt es in einer Studie. Sie seien frustriert und sehen die derzeitigen Verhältnisse durchaus kritisch. Aus diesem Grund tendierten die Verlierer der Pandemie auch eher zu Verschwörungstheorien – sie vereinfachen die Situation und nennen klare Schuldige, betonen die Forscher. Nach Corona wird es schwierig sein, diese Menschen wieder zurück in die Mitte der Gesellschaft zu holen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen