thak-Blog

Lauscher zu Hause

Lauscher zu Hause

In vielen Haushalten stehen schon Smart-Speaker von Amazon, Google oder Apple. Laut den Herstellern sollen sie nur reagieren, wenn sie vorher festgelegte Aktivierungswörter „hören“. Doch sie folgen Gesprächen auch schon, wenn die Ausdrücke nur so ähnlich klingen: Eine Forschungsgruppe beschallte elf Smart-Speaker eine Woche lang mit ausgewählten deutschsprachigen TV-Sendungen. Die Lautsprecher aktivierten sich in diesem Zeitraum 180 Mal.

Fachleute erklären dieses versehentliche Lauschen mit der Funktionsweise: Um möglichst alle Dialekte und Nuschler zu verstehen, reagieren die klugen Geräte auch auf unsaubere Aussprache. Dies führt dazu, dass zum Teil sehr private Gespräche aufgezeichnet und ausgewertet werden. Datenschutzbeauftragte sehen das kritisch. Sie plädieren für einen bewussten Umgang mit den Lautsprechern und fordern einen Privatsphäre-Modus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen