thak-Blog

Neuer Name, neuer Impfstoff

Neuer Name, neuer Impfstoff

Wenn ein Markenname aufgrund von Problemen mit Qualität oder dem Image in der Öffentlichkeit beschädigt ist, dann wird er gerne mal gewechselt. Das ist auch bei Medikamenten nicht anders. So soll aus dem Impfstoff „Covid-19 Vaccine AstraZeneca“ nun „Vaxzevria“ werden. Der Hersteller bestritt, dass die Umbenennung der Versuch sei, das angekratzte Image aufzupolieren. Auch werde damit nicht verschleiert, um welchen Impfstoff es sich dabei eigentlich handele.

Das Unternehmen teilt weiter mit, dass es durchaus üblich sei, bei neuen Produkten mit einem vorläufigen Namen schnell an den Start zu gehen. Nach einiger Zeit werde der endgültige Markenname bekannt gegeben. Die Umstellung sei seit vielen Monaten geplant. Erst in einem halben Jahr habe der Impfstoff in allen Märkten den gleichen, neuen Namen. Zu diesem Zeitpunkt soll auch das Etikett und die Verpackung geändert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen