thak-Blog

Rosa Brille abnehmen

Rosa Brille abnehmen

Die wirtschaftliche Lage werde besser gesehen als sie in Wirklichkeit ist – das meint zumindest Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Lieferengpässe könnten beispielsweise weiterhin aufgrund der Corona-Krise nicht ausgeschlossen werden. Das werde dann die deutsche Wirtschaft rasch zu spüren bekommen. Er weist darauf hin, dass die Pandemie noch nicht vorbei sei.

Auch bei der Zahl der Insolvenzen gebe es zukünftig die eine oder andere böse Überraschung, prophezeit der Wirtschaftswissenschaftler. Viele Betriebe hätten ihre Rücklagen längst aufgebraucht und sich verschuldet. Es werde lange Zeit dauern, bis sich die Bundesrepublik ganz von der schwierigen Situation erholt habe. Da sei der Staat dann nach wie vor gefragt: Die Firmen benötigen weiterhin Kurzarbeitergeld und Unternehmenshilfen. Marcel Fratzscher warnt zusammenfassend davor, die Konjunktur nur durch die rosa Brille zu sehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen