thak-Blog

Schluss mit der Wegwerfmentalität

Vorbei mit dem hemmungslosen Konsum – die Verbraucher achten mehr auf das, was sie kaufen. Eine Studie der Otto Group hat herausgefunden, dass die Unternehmen auch stärker in die Verantwortung genommen werden: Sie geht aber weit über die ökologische und soziale Qualität der Dienstleistungen und Produkte hinaus. Die Konsumenten erwarten von den Anbietern, dass sie die Umwelt und die Natur nicht schädigen oder sich für das Gemeinwohl engagieren. Wer das nicht tut, wird gemieden.

Für fast drei Viertel der Deutschen sind ethische Kriterien ein wichtiger Teil der Kaufentscheidung geworden. Gut zwei Zehntel sagen, dass sie seit der Corona-Pandemie noch bewusster einkaufen. Über 80 Prozent der Befragten wollen sogar die Wegwerfmentalität hinter sich lassen und sprechen sich für eine längere Produktnutzungsdauer aus. Damit verknüpften sie die Forderung nach grundlegenden Veränderungen im Wirtschaftssystem, erklären die Autoren der Studie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen