thak-Blog

Tradition siegt über die Moderne

Deutschland scheint modern zu sein – so denken es zumindest die meisten. Der Elektropionier Tesla baut in Brandenburg sein Europa-Werk und ist der mit Abstand wertvollste Autokonzern der Welt. Zu Beginn des Jahres war er 669 Milliarden Dollar wert. Toyota, Volkswagen, Daimler, General Motors, BMW, Honda, Hyundai, Fiat Chrysler und Ford kommen zusammen ebenfalls auf eine Marktkapitalisierung von 669 Milliarden Dollar.

Bei einer solchen Stärke müssten doch auch einige Fahrzeuge der Marke mit dem stilisierten T auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Laut Kraftfahrtbundesamt waren im Januar 2021 rund 34.000 Fahrzeuge gemeldet. Doch wer die Statistik genauer prüft, stellt fest, dass es ein traditionelles deutsches Fahrzeug gibt, das beliebter ist: Seit 1991 wird es nicht mehr produziert und immer noch sind über 38.000 Trabis zugelassen. Es ist schon bemerkenswert, dass es von einem über 30 Jahre alten Auto mehr Fahrzeuge gibt als vom Must-have der Trendsetter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen