thak-Blog

Ungerechtigkeit wächst

Die gute Nachricht ist, dass sich die Wirtschaft nach und nach erholt. Die schlechte ist, dass davon nicht alle gleichermaßen profitieren: Viele Deutsche haben jetzt zwar keine Angst mehr, den Job zu verlieren. Aber sie sorgen sich um den sozialen Zusammenhalt, wie eine Untersuchung herausfand. Außerdem könnten sich Millionen Menschen keine Urlaubsreise leisten und müssten zu Hause bleiben.

Fast 4,5 Millionen Deutschen fehle das Geld für den Urlaub. In ganz Europa sei es nicht besser. In den letzten Jahren sei dieser Anteil immer größer geworden, heißt es in der Studie. Die Menschen könnten nicht wegfahren, weil sie einfach zu wenig verdienten. Durch die Pandemie sei diese Entwicklung verstärkt worden. Viele Arbeitnehmer mit kleinen Einkommen sähen weitere Ungerechtigkeiten auf sie zukommen. Die Sicherungsmechanismen des Sozialstaates könnten diese Tendenz nicht auffangen, lautet das Kredo der Analyse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen