thak-Blog

Was gegen Pleiten getan werden könnte

Was gegen Pleiten getan werden könnte

In vielen Wirtschaftsbereichen ist die Nachfrage nach Produkten oder Dienstleistungen durch die Corona-Pandemie drastisch gesunken. Andere Branchen wollen öffnen, dürfen es aber seit Monaten nicht. Zahlreichen Firmen droht die Pleite. Sie halten sich derzeit noch mit staatlichen Geldern über Wasser. Sollten zu viele Unternehmen in die Insolvenz rutschen, könnte das europäische Finanzsystem gefährdet werden, erklärt der Europäische Ausschuss für Systemrisiken.

Dass in Deutschland bis Ende April die Insolvenzpflicht ausgesetzt ist, mache es nicht einfacher. Die Politik habe bisher viele Insolvenzen verhindert, heißt es in dem Bericht. Allerdings häuften die Unternehmen durch die Unterstützungen hohe Schuldenberge an. Sollte die Förderung auslaufen, würden viele Betriebe in die Pleite getrieben. Der Ausschuss rechnet 2021 mit rund einem Drittel mehr an Insolvenzen und damit Jobverlusten als 2019. Überlebensfähige Firmen müssten darum durch eine Umschuldung unterstützt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen