thak-Blog

Ziel verfehlt

Ziel verfehlt

Die seit Juli geltende Mehrwertsteuersenkung wurde den Bürgern als Allheilmittel verkauft. Vor allem die Einzelhandelsunternehmen sollten von den dann niedrigeren Preisen profitieren: Für die Endkunden werden die Waren günstiger und das müsste den Konsum ankurbeln. Tolle Idee, doch die Realität sieht anders aus – die Umsätze sind im Juli leicht gefallen. Das Statistische Bundesamt teilte nun mit, dass die Geschäfte im Juli 0,9 Prozent weniger Umsatz als im Juni machten.

Das ist schon verwunderlich, weil die meisten Ökonomen eigentlich mit einem Anstieg von 0,5 Prozent gerechnet hatten. Gewerkschaftsnahe Experten sahen die Senkung schon immer skeptisch: Sie hatten vorgeschlagen, lieber den Kinderbonus und das Kurzarbeitergeld zu erhöhen. Diese beiden Maßnahmen hätten dann zu einem echten Impuls bei der Wirtschaft geführt. Ob die reduzierte Mehrwertsteuer am Ende das angestrebte Ziel erreicht, kann erst nach dem Weihnachtsgeschäft endgültig bewertet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt funktionelle Cookies und externe Skripte, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Verstanden! Mehr Informationen